5.4. Reisemittel Göttinger Studierender innerhalb Deutschlands und innerhalb Europas sowie im nationalen Vergleich

 

Abbildung 20: Reisemittelwahl innerhalb Europas u. innerhalb der BRD

 

Für Inlandsreisen nutzen die Göttinger Studierenden den PKW mit 38% und die Deutsche Bahn mit 37% als Hauptreisemittel ähnlich häufig.

 

Während mit dem Bus noch jeder zehnte innerhalb des Heimatlandes in den Urlaub fährt, spielt das Flugzeug kaum eine Rolle. Unter der deutschen Gesamtbevölkerung zeichnet sich laut F.U.R. bei der Reisemittelwahl für Inlandsreisen ein stärker ausgeprägtes Bild zugunsten des PKW’s und zu Lasten der Bahn ab:

Knapp drei Viertel der Deutschen (73%) ziehen es vor, mit dem Auto zu verreisen, aber nur 16% nutzen die Bahn für Urlaubsreisen.

 

Bei den Auslandsreisen innerhalb Europas hingegen, ist der PKW mit 35% das am häufigsten genutzte Reisemittel der Göttinger Studierenden. Das Flugzeug steht hier, aufgrund der großen Distanzen, die zurückgelegt werden müssen, schon an zweiter Stelle als beliebtestes Reisemittel:

Mehr als jeder fünfte Göttinger Student reist innerhalb Europas mit dem Flugzeug in die Ferien

 

Die Ursache im allgemeinen dafür sieht FREYER darin, daß durch die "fortschreitende Entwicklung im Flugverkehr sich heute die Reisezeit in die Haupturlaubsgebiete deutlich verkürzt hat Der Flug nach Spanien oder Italien dauert nur noch 2 bis 4 Stunden, wo noch vor Jahren eine 15- bis 20- stündige Autoreise notwendig war". Außerdem haben sich – relativ gesehen - die Flugpreise in den letzten Jahrzehnten enorm verbilligt. Nach PKW und Flugzeug liegen der Bus mit 17% der Nennungen und die Bahn mit 18% in der Wahl als Hauptreisemittel der Göttinger Studierende etwa gleichauf.

 


5. DAS REISEVERHALTEN

5.1. Reisehäufigkeiten
5.2. Die Reiseziele Göttinger Studierender nach Kontinenten
5.3. Reiseziele innerhalb Europas der Göttinger Studierenden und im nationalen Vergleich
5.4. Reisemittel Göttinger Studierender innerhalb Deutschlands und Europas und im nationalen Vergleich
5.5. Beziehung zw. Einkommen und Reisehäufigkeit
6. AUF EINEN BLICK: DIE HEADLINES


Letzte Änderung: 11.02.2002 - maw

Zurück zur Startseite der Projektstudie 'Mobilitäts- und Reiseverhalten Göttinger Studierender'

Zurück zur Homepage von Michael Waibel